W
e
b
d
e
s
i
g
n

 

 

Der Pepp der Website ist oft eine Summe von Details.
Axel Tüting

Mitte 2000 hatte ich einen Onlineshop und drumherum einige Beiträge. Ich war häufiger unterwegs und hatte oft das Problem, dass ich die Webseite nur schwer pflegen konnte. Damals war noch alles mit statischem HTML gemacht. Ich suchte damals nach einer Möglichkeit, die Pflege der Website mir zu erleichtern. Kostenlose Web Content Management Systeme waren noch überschaubar oder eben sehr teuer. Ich schaute mir damals einige an und kam so recht schnell zu Mambo OS. Mambo war der Vorgänger vom heutigen Joomla! Mir gefiehl das Backend, der Administrationsbereich. Aufgeräumt, übersichtlich und es bot alles, was ich benötigte.

Mittlerweile hat sich Joomla! durchgesetzt und gehört zu den weltweit am weitesten verbreitesten Open Source CMS.

Auch wenn das heutige Joomla! (mit Ausrufezeichen in der Wortmarke geschrieben und "Juumla" ausgesprochen) nicht mehr viel gemein hat mit dem alten Mambo OS, so ist es mittlerweile ein sehr mächtiges und professionelles CMS geworden.

Was aber genau ist Joomla!

Sie können mit Joomla! sehr einfach Inhalte verwalten. Ob nun Beiträge, Blogs, Bilder, Videos oder eine Mitgliederverwaltung - alles ist kein Problem mit Joomla! Sie haben die Möglichkeit Redaktionssysteme und Communitys damit aufzubauen, Anzeigenmärkte, Magazine, eCommerce, Präsentation, Verkauf, Information und vielerlei mehr.
Ein Rechtesystem ermöglicht ein umfangreiches Rollensystem und eine Transaktionskontrolle verhindert, dass zwei Autoren gleichzeitig an einem Inhalt arbeiten.

Ist das System optimal eingerichtet, brauchen Sie nur noch die Beiträge schreiben - das System sorgt von allein dafür, dass der Beitrag auch angezeigt wird. Ein WYSIWYG-Editor (What You See Is What You Get - was du schreibst, wird auch so ausgegeben), wie er beispielsweise von Textverarbeitungsprogrammen bekannt ist, erleichtern die Eingabe. Über 8.000 Erweiterungen ermöglichen eine Vielzahl von Darstellungen und Wünsche für jeden Zweck. Und sollte dennoch einmal was fehlen, lässt sich Joomla jederzeit individuell erweitern.

Mehrsprachigkeit und aufeinander abgestimmte Module sind genauso machbar, wie aufwendige Rechtesysteme, Multisites, Communitys mit Foren, Chat, Mailings und Privaten Nachrichtensystemen.

Joomla eignet sich von der kleinen privaten Website, über Lösungen für den Mittelstand bis hin zu großen weltweit operierenden Firmen. Überall dort, wo Inhalte sich verändern, ergänzen, erweitert werden, wo Menschen zusammen kommen, um gemeinsames zu schaffen oder anderen einen Mehrwert zu geben, eignet sich Joomla!

Es gibt Tausende von fertigen Templates, aber auch individuelle Designs lassen sich vielfältig entwickeln und den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Ein kleines Video, das aus PowerPoint-Folien entstanden ist, zeigt vielfältige Anwendungsmethoden:


(Das Video ist ohne Ton)

 

Und natürlich - wie sollte es auch anders sein - ist diese Website auch mit Joomla! gemacht.

 

time4mambo benutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Nachteile entstehen Ihnen dabei nicht. - Was genau ist das hier?